Am 23. Mai 2019 besuchten wir bei wechselhaftem Wetter den Grazer Schlossberg. Wir starteten am Schlossbergplatz, wo wir das älteste Haus von Graz- den Reinerhof- noch einmal betrachteten. Anschließend ging es durch das Stollensystem und vorbei am Franzosenkreuz hinauf zum Uhrturm. Da wir uns sehr beeilten, konnten wir erleben, wie das Uhrwerk im Inneren zur vollen Stunde die riesigen Zeiger der Uhr bewegten. Nach einer Stärkung wanderten wir vorbei an den dicken Mauern hinauf zu den Kasematten und zum Glockenturm. Dort durften wir sogar im Keller allerlei Schabernack veranstalten. Die „Liesl“ hat uns sehr beeindruckt und wir waren froh, dass sie nicht zu schlagen begann, als wir im Inneren des Turms waren. Am Ende genossen wir noch den Blick von der Kanonenbastei über die Stadt und das Umland und warfen Steine in den tiefen Brunnen.